36 1/4137-854 budapest@benedictum.hu

Ist eine ausländische Firma oder eine andere Organisation Gesellschafter, ist einem Eintragungsantrag – sofern gesetzlich vorgeschrieben – der Handelsregisterauszug der ausländischen Firma, nicht älter als drei Monate, einschließlich ungarischer Übersetzung mit Beglaubigung beizufügen. Ebenfalls beizufügen ist eine Bescheinigung samt Übersetzung mit Beglaubigung, aus der ersichtlich ist, dass diese Firma oder andere Organisation nach dem Recht des eigenen Landes eingetragen wurde, bzw. eine Urkunde, aus der die Vertretungsberechtigung des jeweiligen Vertreters hervorgeht.

Zudem wird von vielen Banken verlangt, dass die Gesellschaft – in diesem Fall ein gebietsfremder Devisenausländer – durch Vorlage einer Urkunde (Handelsregisterauszugs), nicht älter als 30 Tage, einschließlich ungarischer Übersetzung mit Beglaubigung glaubhaft nachweist, dass sie im Land ihres Sitzes eingetragen wurde, sofern sie ein Forint- oder ein Devisenkonto eröffnen möchte.

Wussten Sie eigentlich, dass wir Ihre Handelsregisterauszüge bzw. Gesellschaftsverträge ins Englische, Deutsche, Spanische, Russische oder Französische übersetzen? Bei Bedarf sogar bis zum Folgetag!